PLAVI FORUM

EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Pogledaj prethodnu temu Pogledaj sledeću temu Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Čet Sep 06, 2012 10:43 pm

PHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN

Bei den physikalischen Eigenschaften spielen neben dem Aufbau der Kristallstruktur die Einschlüsse in den Kristallen eine wesentliche Rolle.
Gasförmige, flüssige, feste oder mehrphasige Einschlüsse oder Kristalle artfremder Mineralien kann man als Fehler auffassen. Erkennt man diese Inklusionen lediglich unter dem Mikroskop, können diese auch Aufschluss über die Lokalität der Mineralien geben. Mit dem Auge sichtbare Inklusionen können die gesamte Brillanz des Edelsteines zunichte machen und diesen trüb erscheinen lassen.


_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Čet Sep 06, 2012 10:42 pm

OPTISCHE EIGENSCHAFTEN DER EDELSTEINE

LÜSTER:
die Menge des von der Oberfläche eines Edelsteins reflektierten Lichts.

DIAMANTENGLEICH (ADAMANTIN):
der sehr helle und reflektierende Lüster wie bei einem Diamanten. Der Begriff leitet sich ab von „adamas“, dem griechischen Wortstamm von „Diamant“; er bedeutet „unbezwingbar“, was für die härteste natürliche Substanz der Welt sicher eine treffende Bezeichnung ist! Der Begriff „subadamantin“ wird mitunter zur Beschreibung von Edelsteinen verwendet, deren Lüster dem eines Diamanten nahe kommt, zum Beispiel Alexandrit und Demantoid. Zwar gibt es für die Beschreibung des Lüsters noch weitere mineralogische Begriffe, aber diese sind für den alltäglichen Gebrauch nicht von Bedeutung und werden daher hier nicht aufgeführt.

FUNKELN:
das Spiel des Lichts (Reflexionen auf einer polierten Oberfläche), durch das ein Edelstein bei Veränderung seiner Position zur Lichtquelle oder zum Betrachter zum Funkeln gebracht wird.

BRILLANZ:
die Lichtmenge (d. h. die Körperfarbe), die aus dem Inneren eines Edelsteins reflektiert wird. Die Brillanz hängt von den optischen Eigenschaften eines Edelsteins, seinem Schliff (kritischer Winkel), seiner Farbtransparenz, seiner Reinheit, seiner Politur, seinem Lüster und seiner Abnutzung ab.


FEUER (AUCH: DISPERSION):
die Aufspaltung des Lichts in seine Spektralfarben. Dieses gemmologische Merkmal trägt entscheidend zur Schönheit und zum Wert eines Edelsteins bei. Alle großen Edelsteine zeigen Feuer, aber die Steine, bei denen dies am deutlichsten erkennbar ist, sind Sphen, Demantoid, Diamant und Zirkon.

In der Rubrik der optischen Eigenschaften spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle:
• Transparenz
• Glanz
• Lichtbrechung
• Farbe

Transparente Edelsteine lassen den größten Teil der Lichtstrahlen ungehindert passieren
Durch opake Edelsteine dringt kein Licht, so dass man nicht hindurchsehen kann.
Der Glanz der Edelsteine entsteht durch die Reflexion der Lichtstrahlen an den Oberflächen.

Häufig findet sich bei durchsichtigen Edelsteinen Glasglanz, wobei die Intensität mit der Mineralienart variiert.

Ein perfekter Schliff und eine perfekte Politur erhöhen den Glanz.


_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Čet Sep 06, 2012 9:13 pm

DAS GEWICHT DER EDELSTEINE

Bei Edelsteinen, die hinsichtlich aller anderen Merkmale gleichwertig sind, gilt: Je größer der Edelstein, desto höher sein Wert. Im Allgemeinen sind Farbe und/oder optische Effekte, zum Beispiel Farbwechsel oder Farbspiel, bei größeren Edelsteinen deutlicher zu sehen. Die Maßeinheit ist das metrische Karat (m.K.) und entspricht einem fünftel Gramm, d.h. 2 Dezigramm. 1 Karat = 0,2 Gramm.

Diese auf den Basaren des Nahen Ostens entstandene Messweise beruht auf den Samen des Johannisbrotbaums, die früher zum Wiegen von Edelsteinen verwendet wurden. Im Jahr 1907 wurde das Karatgewicht in Europa auf ein Fünftel eines Gramms festgelegt. Aufgrund ihrer konsistenten Größe und ihres einheitlichen Gewichts waren die Samen des Johannisbrotbaumes besonders gut zur Verwendung als Gewichte geeignet. Das Karatgewicht eines Edelsteins (ct) ist jedoch nicht mit der zur Angabe der Goldreinheit verwendeten Bezeichnung Karat (K) zu verwechseln. Johannisbrotsamen wurden auch verwendet, um das Gewicht der dem reinen Gold beigefügten Legierungen festzustellen; das erklärt die Namensgleichheit, aber damit enden die Gemeinsamkeiten auch schon.


Die Karatwaage

Größere Edelsteine kommen grundsätzlich seltener vor als kleinere. Ein dreikarätiger Edelstein ist immer bedeutend mehr wert als drei einkarätige Steine derselben Qualität. Eine Gruppe aus mehreren kleineren Steinen kann jedoch auch teurer sein als ein einzelner Edelstein mit gleichem Karatgewicht. Das ist dann der Fall, wenn die Facettierungskosten für die einzelnen Steine den Preisunterschied aufwiegen. Aufgrund ihrer relativen Seltenheit gelten aufeinander abgestimmte Edelsteinpaare oder -gruppen als wertvoller als einzelne Steine gleicher Größe und Qualität.

Nach dem Berufsethos wird nicht gerundet: ein nicht erreichtes Hundertstel Karat wird nicht angegeben (in Abweichung zu dieser Regel wird die dritte 9 hinter dem Komma auf das höhere Hundertstel aufgerundet. Beispiele: 0,9990 wird als 1,00 Karat angegeben, 0,9989 wird als 0,99 Karat angegeben. Aus Sorgfaltsgründen wird bei einer Waage einfacher Genauigkeit das niedrigere Hundertstel angegeben (es wird 0,99 Karat und nicht fast 1,00 Karat angegeben).

Ein Diamant von 0,95 Karat ist etwas teurer als ein Diamant von 0,90 Karat, aber ein Diamant von 1 Karat ist viel teurer als ein Diamant von 0,95 Karat. Genauso entspricht der Wert eines Diamanten von 2 Karat nicht dem Wert von 2 Diamanten, die je 1 Karat haben.


_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Uto Sep 04, 2012 4:13 pm

DIE DICHTE VON EDELSTEINEN

Die Masseinheit "spezifisches Gewicht" wurde nach der neuen physikalischen Nomenklatur durch die Masseinheit "Dichte" ersetzt. Hierbei handelt es sich um einen konstanten Wert, der das Gewicht eines Stoffes (Masse) je Volumeneinheit angibt. Im Gegensatz hierzu ist das tatsächliche Gewicht keine konstante Grösse.

Zur Überpfrüfung der Dichte von Edelsteinen werden die sogenannten "Schwere Flüssigkeiten" benützt. Sie fallen under die Giftstoffe, so daß für deren Benützung ein Giftschein erforderlich ist.
Die Dichte wird in Gramm pro Kubikzentimeter g/cm3 bzw. in Kilogramm pro Kubikmeter kg/m3 angegeben. Die Dichte der Edelsteine schwankt zwischen 1 und 8.


Methylenjodid ist eine häufig benutzte schwere Flüssikeit

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Uto Sep 04, 2012 3:58 pm

SPALTBARKEIT UND BRUCH VON EDELSTEINEN

Bei vielen Edelsetinen ist es möglich, diese nicht nur nach ebenen Flächen zu spalten, sondern auch in mehrere Richtungen. Man spricht dann von der Spaltbarkeit eines Steines. Sie ist abhängig vom Aufbau des Kristallgitters und den Kohäsionskräften zwischen den Atomen.Man unterscheidet vollkommene, gute und undeutliche Spaltbarkeit; je nachdem, wie leicht sich der Stein spalten lässt.
Beim Schleifen und Fassen von Edelsteinen muss man die Spaltbarkeit berücksichtigen, da schon ein kleiner Schlag oder übermässiger Druck eine Spaltbarkeit auslösen kann. Auch die Einwirkung grosser Hitze, z.B. beim Löten, kann im Stein zu Rissbildungen entlang der Spaltflächen und letztendlich zu einem Auseinanderbrechen des Steins führen.

Es ist eine Kunst, Edelsteine mit vollkommener Spaltbarkeit zu facettieren, da hierbei die Anordnung der Facetten schräg zu den Spaltebenen erfolgen muss. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Stein auseinanderbricht.
Früher spaltete man grosse Rohsteine oder Edelsteinkristalle, um diese zu teilen oder fehlerhafte Stellen abzusondern. So wurde der Cullinan Diamant von Joseph Asscher 1908 in drei Partien und in weitere kleine Teile gespalten. Um ungewollte Spaltungen zu vermeiden und den Rohstein besser auszunutzen, werden heutzutage die Rohsteine vorzugsweise gesägt. Fällt eine Edelstein mit unregelmässigen Flächen auseinander, so wir dies als Bruch bezeichnet.


Diamantspaltung

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Uto Sep 04, 2012 3:49 pm


DIE HÄRTE DER EDELSTEINE

Die Härte eines Minerals ist ein wichtiges Kriterium für die Mineralbestimmung. Bei Edel- und Schmucksteinen ist in der Regel nur die Ritzhärte, auch Mohshärte genannt, und die Schleifhärte von Bedeutung.


RITZHÄRTE - MOHSHÄRTE

Die Ritzhärte wird definiert als der Widerstand, den eine Mineral beim Ritzen mit einem scharfkantigen Gegenstand entgegenbringt. Die Ritzhärte wurde vom Mineralogen Friedrich Mohs (1773-1839) eingeführt. Mohs erstellte aus 10 verschiedenen harten Mineralien eine Vergleichsskala (Mohssche Härteskala) von 1 bis 10, die bis heute verbreitet ist. Hierbei wird dem Talk als weichstes Mineral der Wert 1 zugeordnet, während der Diamant als härtestes Mineral die Härte 10 erhielt.

Die Mineralien der Stufen 2 bis 9 ritzen das vorangehende Mineral mit geringerer Härte und werden von dem nachfolgenden Mineral der Skala geritzt. Gleich harte Mineralien ritzen sich nicht. Dieser Mohsschen Härteskala werden alle Mineralien und Edelsteine zugeordnet.

Weiche Edelsteine: Mohshärte 1 und 2
Mittelharte Edelsteine: Mohshärte 3 bis 5
Harte Edelsteine: Mohshärte über 6

Edelsteinen mit einer geringeren Mohshärte als 7 erfordern beim Tragen und Aufbewahren besondere Vorsicht und Pflege, da sie aufgrund ihrer geringen Härte in ihrem Glanz und ihrer Politur gefährdet sind.


SCHLEIFHÄRTE

Die Härte eines Steines spielt beim Schleifen eine wichtige Rolle. Es gibt Edelsteine, die auf verschiedenen Kristallflächen und in unterschiedliche Richtungen verschieden hart sind. So existieren z.B. beim Diamant auf den Kristallflächen grosse Härteunterschiede. Da für diese Erscheinung keine absolut zuverlässigen Zahlenwerte bekannt sind, muss ein Schleifer auf seine Erfahrungen zurückgreifen und sich in der Praxis bewähren. Um hier scharfe und gleichmäßige Kanten zu formen bedarf es sehr viel Können.

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Uto Sep 04, 2012 3:45 pm

EIGENSCHAFTEN VON EDELSTEINEN

Zur Einschätzung, zur richtigen Bearbeitung, Pflege und Verwendung von Edelsteinen sind Kenntnisse über deren Eigenschaften von unabdingbarem Wert sowohl für Edelsteinschleifer, Fasser, Schmuckkäufer und -träger als auch für Sammler.

Die Eigenschaften der Edelsteine werden bestimmt durch:


• Härte
• Spaltbarkeit und Bruch
• Dichte und spezifisches Gewicht
• Gewicht
• Optische Eigenschaften
• Einschlüsse


_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Pet Apr 13, 2012 10:46 pm

WOVON HÄNGT DER EDELSTEINPREIS AB?


Der Preis der meisten Edelsteine wird von ihrem Gewicht bestimmt. Eine Ausnahme bilden gewisse Schnitzereien und Cabochons, die nicht nach Karat, sondern zum Stückpreis verkauft werden, da die zur Herstellung erforderliche Arbeit die Materialkosten überschreitet. Aber weitaus bei den meisten Edelsteinen wird der Preis auf Karatbasis berechnet. Ein Edelsteinkarat ist 200 mg. Karat als Gewichtseinheit darf nicht mit Karat als Maß für die Reinheit von Gold verwechselt werden. Der Preis je Karat kann bei verschiedenen Edelsteinen höchst unterschiedlich sein und kann von $1 je Karat bis zu Zehntausenden betragen. Viele Faktoren beeinflussen den Preis je Karat. Eine kurze Zusammenfassung der 10 Faktoren, die die Edelsteinpreise beeinflussen, ist unten zu finden.

1. EDELSTEINSORTE
Gewisse Edelsteinsorten, wie zum Beispiel Saphir, Rubin, Smaragd, Tsavorit-Granat, Tanzanit, Spinell und Alexandrit, stehen hoch im Preis angesichts ihrer hervorragen¬den Edelsteineigenschaften und ihrer Seltenheit. Andere, wie zum Beispiel viele Quarzarten, sind in vielen Gegenden der Welt reichlich zu finden, und die Preise sind viel niedriger. Während jedoch die Edelsteinsorte eine allgemeine Preisklasse für einen Stein festlegt, haben auch die Eigenschaften des jeweiligen Steins einen starken Einfluss auf den Preis je Karat.


Tsavorit-Granat


2. FARBE
bei farbigen Edelsteinen bestimmt die Farbe weitgehend den Wert. Die Idealfarben hängen natürlich von der jeweiligen Edelsteinsorte ab, aber im Allgemeinen werden intensive, kräftige und reine Farben am höchsten eingeschätzt. Edelsteine, die zu hell oder zu dunkel sind, sind gewöhnlich weniger gefragt als Edelsteine mit mittleren Farbtönen. Ein sattes Kornblumenblau in einem Saphir gilt daher als wertvoller als ein tintenblauschwarzer oder blassblauer Farbton.


Tansanit


3. REINHEIT
Ein vollkommen reiner Edelstein ohne sichtbare Einschlüsse erreicht einen höheren Preis. Allgemein gilt: je reiner der Stein ist, desto besser ist sein Glanz. Es stimmt zwar, dass der Wert eines Edelsteins umso höher ist, je reiner er ist, aber gewisse Einschlüsse, die seinen Glanz und Schimmer nicht beeinträchtigen, haben keinen merkbaren Einfluss auf seinen Wert. Dazu ist auch zu sagen, das einige Edelsteine, wie zum Beispiel Smaragd, immer Einschlüsse aufweisen.


Rubin


4. SCHLIFF UND GLANZ
Um das zum Auge reflektierte Licht zum maximieren, müssen Edelsteine in den richtigen Proportionen geschliffen werden. Aber Edelsteinschleifer oder –schneider müssen bei der Bearbeitung eines spezifischen Stückes oft Kompromisse machen. Wenn die Farbe des Edelsteins ziemlich hell ist, ergibt ein tieferer Stein beim Schleifen eine sattere Farbe. Ein dunkler Farbton kann andererseits durch einen seichteren Schliff heller gemacht werden. In allen Fällen müssen die Facetten jedoch genau zusammentreffen, und die Oberfläche muss glatt sein und darf keine Kratzer aufweisen.


Aquamarin


5. GRÖßE
Bei gewissen Edelsteinsorten, wie zum Beispiel Quarz, nimmt der Preis je Karat ziemlich konstant mit dem Gewicht zu. Aber bei vielen selteneren Edelsteinen steigt der Preis nicht linear mit dem Gewicht. Bei gewissen Edelsteinen, zum Beispiel bei Diamanten, kann der Preis je Karat mit zunehmender Größe exponentiell ansteigen. Nach dieser Formel kostet ein 1-Karat-Stein vielleicht $1 000 und ein 2-Karat-Stein $4 000. Obwohl diese Formel nur selten so genau zutrifft, haben Saphire und Rubine erster Güte in größeren Größen oft einen viel höheren Preis je Karat.
Nicht nur größere Steine kosten mehr, sondern auch in Normalgrößen geschliffene Edelsteine – im Handel als geeichte Größen bekannt – sind oft teurer. Der Grund hierfür liegt darin, dass zur Herstellung der geeichten Größe mehr Material abgehoben werden muss.


Smaragde


6. FORM
Gewisse Formen sind oft teurer als andere, zum Teil angesichts der Nachfrage und zum Teil angesichts der mit dem Schleifen einer spezifischen Form verbundenen Materialprobleme. Im Allgemeinen stehen runde Edelsteine auf dem Markt besonders hoch im Preis. Runde Formen sind nämlich viel seltener als ovale, da ovale Formen oft so geschliffen werden, dass möglichst viel Rohmaterial erhalten bleibt. Beim Schleifen von runden Juwelen geht gewöhnlich ein größerer Teil des Rohsteins verloren, und das kann bei besonders kostspieligen Steinen, wie zum Beispiel Saphir, Rubin, Alexandrit und anderen, einen erheblichen Einfluss auf den Preis haben.


Tourmaline


7. BEHANDLUNG
Edelsteinbehandlung, wie zum Beispiel Wärmebehandlung, das Füllen von Rissen, Bestrahlung und Diffusion, verbessert das Aussehen von vielen Edelsteinen erheblich, und diese Behandlungen sind bei vielen handelsüblichen Steinen heute Routinesache. Ein behandelter Stein kostet immer weniger als ein ähnlicher unbehandelter Stein. Aber die meisten Steine, die routinemäßig behandelt werden – wie zum Beispiel Rubin und Saphir – sind in unbehandelter Form jetzt sehr selten zu finden, und die unbehandelten Steine bringen einen Marktpreis ein, den sich die meisten Kunden nicht leisten können. Wenn Sie einen unbehandelten Stein kaufen wollen, haben Sie eine große Auswahl. Gewisse gängige Edelsteine, wie zum Beispiel Turmalin, Spinell, Amethyst und Granat, werden praktisch nie behandelt.


Diamant mit Rissfüllung


8. HERKUNFT
Genau gesagt ist ein feiner Naturstein ungeachtet des Landes oder Gebiets seiner Herkunft ein feiner Edelstein. Auf dem Markt gilt jedoch, dass gewisse Edelstein¬sorten aus Ländern wie zum Beispiel Burma, Kaschmir, Sri Lanka und Brasilien, auf dem Markt hoch im Preis stehen. Ob das zu rechtfertigen ist, lässt sich nicht leicht sagen, besonders angesichts der Tastache, das so viele feine Edelsteine aus Afrika kommen.


„Big hole“ – Diamantenfundstelle in Südafrika


9. MODE
Gewisse Edelsteine, wie zum Beispiel blauer Saphir, sind immer in der Mode. Andere wieder werden kurzzeitig große Mode, und die Preise steigen entsprechend. Vor Kurzem standen Andesin-Labradorit und Diaspor im Rampenlicht, und man war stark an Rutilquarz interessiert. Gewisse besonders feine Edelsteine, wie zum Beispiel Naturspinell, bringen unerwartet niedrige Preise ein, da für diese Edelsteine angesichts ihres begrenzten Vorkommens auf dem Markt nicht stark geworben wird.



10. LIEFERKETTE
Der Edelsteinhandel ist ein Geschäft, und alle in der Lieferkette – vom Bergwerk bis zum Juwelenhändler – sind auf Gewinn eingestellt. Auf dem Weg vom Bergwerk zum Kunden gehen Edelsteine oft durch viele Hände, and je mehr Makler und Vertriebe das Produkt in die Hände bekommen, desto höher wird der Preis. So kann ein und derselbe Edelstein also einen Preis haben, der, je nach Verkäufer, um mehr als 200% variieren kann.


Very Happy

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Sre Nov 23, 2011 5:40 pm

Edelsteine werden in Durchsichtige, Halbdurchsichtige und Undurchsichtige unterteilt. Um ein Edelstein richtig zuordnen zu können, ist es notwendig, daß mehrere Faktoren, die auf die Eigenschaft eines Edelsteins zutreffen, aufeinander treffen. Es gibt sehr viele Edelsteine die einander ähnlich sind, und wo nur Fachkundige die richtige Diagnose stellen können. Zum Beispiel, welcher ist der wertvollste Edelstein hier?


Die Auflösung ist hier:

http://www.abload.de/img/rubin-diy8j.jpg

Wen jemand einen Edelstein besitzt, und nicht weiß um was für ein es sich handelt, kann er hier die Frage stellen. Narürlich sind über das Internet entsprechende Grenzen bei der Diagnosestellung gesetzt, man kann, aber qualitative Vermutungen anstellen. Auf der anderen Seite, gibt es Exemplare, die so typisch sind für deren Art, daß eine Verwechslung kaum möglich ist, auch auf Distanz nicht, denn vieles hängt von der Qualität des Bildes und der Beschreibung ab.

Noch ein Beispiel für Steine die oft als Türkis verkauft werden. Wecher von diesen Exemplaren ist ein Türkis?


Die Auflösung ist hier:

http://www.abload.de/img/tirkiz-d4lg1.jpg

Very Happy

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Gretta taj Pet Okt 21, 2011 1:15 am

SCHÄTZUNG DES SCHMUCK- UND EDELSTEINWERTS - DIE RICHTLINIEN


Bei der Schätzung von Schmuckstücken gibt der Sachverständiger für Schmuck ein qualifiziertes und individuelles Urteil zum aktuellen Wert eines Schmuckstücks ab. Zunächst sind dafür die genaue Beschreibung des Gegenstands und seiner einzelnen Bestandteile wie z.B. der Edelsteine und Einfassungen, ihre Bezeichnung sowie eine qualitative Bewertung anhand internationaler Standards erforderlich.

Bei einer Erbschaft haben Sie möglicherweise kein Interesse an geerbtem Schmuck oder es sind Einzelstücke darunter, die einen Wert haben, aber nicht mehr dem aktuellen Modegeschmack entsprechen. Möchten Sie diesen Schmuck verkaufen, ist es wichtig, dass Sie seinen wirklichen Wert kennen. Zu dieser Wertermittlung wenden Sie sich an Ihren Sachverständigen für Schmuck. Lassen Sie sich ein seriöses Gutachten erstellen, im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, den Schmuck zu veräußern.

GUTACHTEN ZUR SCHMUCKBEWERTUNG

Zur Erstellung eines Gutachtens durch Ihren Sachverständigen für Schmuck ist die Vorlage des Schmuckstücks zur Überprüfung ist notwendig. Der Preis für das Gutachten richtet sich jeweils nach dem Zeitaufwand, den der Sachverständige benötigt. Dafür erhält jeder Kunde eine Expertise über die Materialbestimmung bei Edelmetallen, bei Gold zusätzlich die Bestimmung des Karatgehaltes. Alle Materialien werden durch Ihren Sachverständigen für Schmuck auf ihre Echtheit hin überprüft und bewertet.

Eine ordnungsgemäße Schmuckschätzung nimmt Ihr Sachverständiger für Schmuck immer in Schriftform vor und ermittelt dabei auch die Kosten, die beim Ersatz des Stücks durch ein ähnliches Schmuckstück anfallen würden. Bei einer Schmuckschätzung wird jeder Bestandteil von Ihrem Sachverständigen für Schmuck genau analysiert und ausführlich dokumentiert. So werden zum Beispiel die Abmessungen und die Beschaffenheit der Edelsteine, die verwendeten Metalle, Besonderheiten in der Verarbeitung und das Gewicht des Schmuckstücks angegeben. Darüber hinaus erklärt Ihr Sachverständiger für Schmuck die üblichen technischen Begriffe und Abkürzungen, so dass die Bewertung auch für den Laien jederzeit nachvollziehbar ist.

Auch die verwendeten Prüfgeräte und Techniken, die Ihr Sachverständiger für Schmuck einsetzt, werden erläutert. Zum Beispiel die Berechnung des Karatgewichts des im Schmuckstück enthaltenen Edelsteins mit Hilfe der relativen Dichte. Denn eine qualifizierte Wertermittlung nur aufgrund einer optischer Prüfung ist für die Bestimmung eines Edelsteins nicht ausreichend.

Eine Schmuckschätzung ist die Aussage eines Sachverständigen für Schmuck zum Wert eines bestimmten Schmuckstücks. Zunächst ist dafür die exakte Analyse des Schmucks und seiner Bestandteile, ihre Bezeichnung sowie eine qualitative Bewertung anhand internationaler Standards notwendig. Eine Schätzung des Schmucks erfolgt dann in Form einer schriftlichen Expertise in der auch die durchschnittlichen Kosten zum Ersatz des jeweiligen Schmuckgegenstandes ermittelt werden. Zum Beispiel werden die Maße der Edelsteine, ihre Farbe, Reinheit und ihr Schliff, die verarbeiteten Metalle und das jeweilige Gewicht des Schmuckstücks genannt. Darüber hinaus werden Abkürzungen erläutert und der Name und die berufliche Qualifikation des Sachverständigen für Schmuck vermerkt. Alle bei der Prüfung des Schmucks durch den Sachverständigen, verwendeten technischen Hilfsmittel und Prüftechniken werden deklariert.

Als Sachverständiger für Schmuck wird im Auftrag meiner Kunden ein Gutachten über den Wert Ihres Schmucks erstellt. Im Zusammenhang mit einer Erbschaft ist eine präzise Wertermittlung des vererbten Schmucks wichtig für erbrechtliche Zwecke (wie ist das Erbe aufzuteilen), aber ggf. auch für steuerliche Zwecke. Sollen wertvolle Schmuckstücke z.B. im Rahmen der Hausratversicherung gegen Diebstahl versichert werden, so wird von Ihrem Sachverständigen der jeweils aktuellen Wert des Schmucks ermittelt, um anschließend die Expertise bei der Versicherung vorzulegen. Dabei tritt Ihr Sachverständiger auf Wunsch auch direkt mit der Versicherung in Kontakt. Häufig ist die Wertermittlung von altem oder geerbtem Schmuck für Kunden besonders interessant. Als Sachverständiger für Schmuck kann ich meine Kunden, insbesondere bei Goldschmuck, mit meinem Wertgutachten immer wieder sehr positiv überraschen.

ZUSAMMENFASSUNG


Der Verkehrswert wird durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des Schmucks bei einer Veräußerung zu erzielen ist. Dabei werden alle Umstände, die den Preis beeinflussen, von Ihrem Sachverständigen für Schmuck berücksichtigt. Der Verkehrswert wird auch als Marktpreis bezeichnet. Eine Wertminderung wird in der Regel bei Beschädigungen am Schmuck ermittelt. Dabei wird regelmäßig auch der Restwert des Schmucks von Ihrem Sachverständigen berücksichtigt.
Beispiel einer Diamantexpertise:






Poslednji put izmenio Gretta dana Čet Sep 04, 2014 6:55 pm, izmenio ukupno 3 puta

_________________
DUM SPIRO SPERO

Gretta

Vaga Broj poruka : 9507
Points : 14790
Reputation : 126
Datum upisa : 14.12.2010
Godina : 98
Lokacija : Pala s Marsa

Pogledaj profil korisnika http://www.google.at/images?hl=de&rlz=&q=Mars&um=1&a

Nazad na vrh Ići dole

Re: EDELSTEINE - ERKENNUNG und WERT

Počalji od Sponsored content Danas u 10:36 am


Sponsored content


Nazad na vrh Ići dole

Pogledaj prethodnu temu Pogledaj sledeću temu Nazad na vrh

- Similar topics

 
Dozvole ovog foruma:
Ne možete odgovarati na teme u ovom forumu